26. Mai 2017

Künstler 2015

Kevin Tarte

Kevin Tarte absolvierte die Ausbildung zum lyrischen Tenor an der renommierten Eastman School of Music in Rochester, New York sowie an der Music Academy of the West in Santa Barbara.

Seit über 25 Jahren kann man ihn in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Bühnen der großen Musicalproduktionen und der Stadttheater in verschiedensten Rollen aus dem Bereich Musical und Operette bewundern. Für Roman Polanski war Kevin Tarte DIE Idealbesetzung der Hauptrolle des Graf von Krolock in der Deutschlandpremiere von Tanz der Vampire, die er auch bis 2012 im Berliner Theater des Westens als Erstbesetzung immer wieder verkörperte. Zuletzt war er in der Spielzeit 2013/2014 in der Titelrolle des Sweeney Todd im gleichnamigen Sondheim-Musical am Theater Magdeburg zu sehen. Im Sommer 2016 steht Kevin Tartes Premiere bei den Freilichtspielen in Tecklenburg an. In der deutschen Erstaufführung von Frank Wildhorns „Artus – Excalibur“ wird das Musicalpublikum seine Interpretation der Figur des „Merlin“ erleben.

Kevin Tarte beherrscht ein breit gefächertes Repertoire mit Liedern aus Oper, Operette, Musical und dem klassischen American Songbook, aber auch Swing und Crossover-Interpretationen diverser Popsongs. Seine Vielseitigkeit stellt er auch abseits der Musical- und Theaterbühne bei vielen Veranstaltungen im In-und Ausland immer wieder unter Beweis. Ob Saal oder Open Air, ob lediglich mit Klavier-Schlagzeug-Bass-Begleitung, von einem Sinfonieorchester oder einer Big Band unterstützt – Kevin Tartes stimmgewaltige Präsenz fügt sich stets kongenial ins musikalische Umfeld ein.

Seine regelmäßig stattfindenden Solokonzerte nutzt er gerne für Ausflüge in ungewohnte Genres wie zum Beispiel Jazz, Country oder Gospel und sorgt damit für immer wieder überraschende und neue Hörgenüssen bei seinem Publikum.

Seit November 2014 ist Kevins lang erwartete Solo-CD „REFLECTION“ im Handel. Sowohl Kritiker wie auch Fans bezeichnen das Album als echtes Meisterwerk. Sorgfältig ausgesuchte Titel aus den unterschiedlichsten Bereichen wie Film, Musical und Pop nehmen den Hörer mit auf eine vielfältige und emotionale Reise und lassen ihn Kevin Tartes ganz persönliche Interpretationen jedes einzelnen Songs erleben. Alle Titel wurden mit neuen, aufwändigen Arrangements und fein abgestimmten „handgemachtem“ Orchesterklang auf höchstem künstlerischen Niveau produziert. Im Herbst 2015 konnten die Besucher seines Solokonzertes die Titel der CD dann in weiteren Arrangement-Variationen „unplugged“ erleben.

Wer auch sonst zu Hause musikalisch auf Kevin nicht verzichten mochte, kann auf diverse im Handel erhältliche Musical-Sampler zurückgreifen. Auch auf CDs anderer Künstler ist Kevin Tarte ein gern gesehener bzw. gehörter Gast.

Wer weitere Informationen über Kevin Tarte erfahren möchte, kann sich über seine Homepage www.kevintarte.de und Facebookseite auch stets über alle Aktivitäten informieren.

Melanie Ortner-Stassen

© Stage-Entertainment

Die gebürtige Österreicherin erhielt nach einer Ausbildung an den Performing Arts Studios Vienna erste Engagements im Wiener Theater Akzent für die Rolle der Priscilla Presley in ELVIS-DIE SHOW,SEIN LEBEN sowie am Kölner Musical Dome in JEKYLL & HYDE. Melanie gehörte zum Premieren-Cast von MAMMA MIA. Sie übernahm dann die Erstbesetzung der Sophie – eine Rolle, die sie in der Premierenbesetzung auch in Berlin verkörperte. Bei der live Sat1- Castingshow „Ich Tarzan, du Jane“ stand sie vor einem Millionenpublikum vor der Kamera, um danach bei Disney’s Musical TARZAN® in Hamburg u.a. Jane und Kala zu spielen. Anschliessend verkörperte Melanie die Magda in Roman Polanskis TANZ DER VAMPIRE am Wiener Ronacher und war als SOULGIRL in der konzertanten Aufführung von JESUS CHRIST SUPERSTAR, ebenfalls am Wiener Ronacher, zu sehen. Bis August 2015 war sie Abend für Abend, wie auch schon zuvor im Stage Theater neue Flora Hamburg, als Affenmutter Kala bei Disney ́s Musical TARZAN® im Apollo Theater Stuttgart zu sehen. Derzeit steht sie für die Musicalproduktion ROCKY in Stuttgart auf der Bühne.

Gian Marco Schiaretti


© Stage-Entertainment

Der Italiener studierte bis 2005 Schauspiel und Gesang in Parma, es folgten mehrere Fortbildungen mit renommierten Dozenten bis 2010. In den Jahren von 2007 bis 2010 war er in der Rolle des Mercutio in ROMEO AND JULIET in Italien zu sehen. Er spielte unter anderem in der bekannten Arena von Verona. Im Musical SNOWHITE spielte er im Jahr 2011 die Rolle des Prinzen. Anschließend tourte er mit COCCIANTE SINGS COCCIANTE nicht nur durch verschiedene Städte in Italien, sondern auch nach Genf und an die Oper von Shanghai. In dieser Produktion sang er DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME und ROMEO AND JULIET. Nebenbei arbeitete Gian Marco als Fotomodel und wirkte in der Filmproduktion „Dreaming Alaska“ (2012) mit. Im Jahr 2013 übernahm er die Rolle des Titelhelden im gleichnamigen Disneymusical TARZAN®, die er erst in Hamburg, dann in Stuttgart verkörpert.

Kimberly Trees

Die quirlige Australierin Kimberly Trees wirkte in Großproduktionen wie DIE SCHÖNE UND DAS BIEST in Oberhausen sowie TANZ DER VAMPIRE in Hamburg und Berlin mit. Sie stand in Berlin und Stuttgart für DREI MUSKETIERE auf der Bühne und war Stargast auf dem Stuttgarter BALL DER NATIONEN 2014. Im Friedrichsbau Varieté in Stuttgart verzauberte „das Tischfeuerwerk“ Kimberly Trees in der Artistenshow DIE ARTISTOKRATEN im Sommer 2014 das Publikum mit ihren vorzüglichen Tanz- und Steppeinlagen.

Leitung Tontechnik
Peppe Andersson

Der gebürtige Schwede lebt und arbeitet seit über zwanzig Jahren in Deutschland an großen Bühnenhäusern. „Peppe“ ist Ton-Ingenieur und sorgte bei den Musicals „Sunset Boulevard“, „Buddy Holly“, „Sister Act“, „Phantom der Oper“, „König der Löwen“, „The Whos Tommy“, „Mozart“ und die „Schöne und das Biest“ für den guten Ton. Er war auch verantwortlicher Premierenmischer bei den Uraufführungen „Ich war noch niemals in New York“, „Rocky“ und „Das Wunder von Bern“. Derzeit begeistert „Peppe“ mit seiner Tontechnik bei „Liebe stirbt nie -Phantom II“ in Hamburg.


Leitung Lichttechnik
Mirko Kärst

Mirko Kärst absolvierte seine Ausbildung zum Veranstaltungstechniker im Operettenhaus Hamburg bei der Musical-Produktion „Ich war noch niemals in New York“. Während dieser Zeit war er zudem am Produktionsaufbau des Musicals „Dirty Dancing“ am Theater Neue Flora in Hamburg beteiligt. Es folgten Tourneeproduktionen wie „Best of Musical Gala“ der Stage Entertainment GmbH.

Am Theater des Westens in Berlin war er als Assistant Technical Supervisor für die professionelle Bühnentechnik des Musicals „Schuh des Manitu“ tätig. Im Operettenhaus Hamburg sorgte Mirko Kärst bei den Musicals „Sister Act“ und „Ich war noch niemals in New York“ für die Bühnentechnik und Beleuchtung. Dort war er zuletzt als Bühnenmeister und Beleuchtungsmeister für das Erfolgsmusical „Rocky“- Das Musical“ verantwortlich und nimmt seine Tätigkeit in gleicher Funktion in der neuen Musical-Produktion „Liebe stirbt nie-Phantom II“ wahr.